Diese Seite nutzt Cookies, die nicht zur Personalisierung dienen. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden

Vitamine für schöne Haare

Für ein gesundes Haarwachstum muss der Körper über ausreichend Vitamine verfügen.

Vitamine sind für das Haarwachstum unerlässlich. So sehr, dass ein Vitaminmangel zu Haarausfall führen kann.

Gerade bei Frauen kann Haarausfall ein empfindlicher Schlag gegen das eigene Selbstbewusstsein bedeuten. Bei Männern ist man Halbglatzen, Geheimratsecken und dergleichen ja gewohnt. Für eine Frau bedeutet es einen Schock, morgens im Spiegel auf schütteres Haar und blanke Haut zu starren.

Unter den Gründen, die bei Frauen zu Haarausfall führen können, wenn bestimmte Begleitumstände das verstärken, befinden sich Stress, Hormonschwankungen, Probleme mit dem Immunsystem, Pilze, Schilddrüsenprobleme, genetische Veranlagung, aber auch Schockdiäten und deren Mangelerscheinungen, Allergien, Medikemente und Krankheiten.

Daher ist es für Frauen besonders wichtig, sich über den Zusammenhang zwischen bestimmten Vitaminen und Minralstoffen bzw. deren Mangel, und Haarproblemen zu erkennen. Denn gerade bei Frauen können Hormonschwankungen, aber auch Fehlernährung oder Krankheitssymptome, zu Problemen bei Haut, Nägel und Haaren führen.

Manches kann man weder voraussehen noch vermeiden, aber bei der Ernährung kann man selbst etwas tun.

Vitamine, die besonders hilfreich für das Haarwachstum sind

Eine vitaminreiche Ernährung hilft immer

Wenn Haarausfall durch Vitaminmangel auftritt, hilft eine Umstellung zu einer besseren Versorgung mit den wichtigsten Vitaminen und Mineralstoffen schell.

Allen voran gehören die Vitamine B, C, D und E sofort in den Speiseplan, sofern sie es noch nicht ausreichend sind. Auch Kalzium, Magnesium Kupfer, Zink und Eisen gehören zu einer ansehnlichen Kopfpracht dazu. Und nicht zu vergessen hochwertige Fettsäuren, wie man sie von Fischöl kennt.

Vitamine gegen Haarausfall bei Stress

Wer unter dauerhaftem Stress steht, verbraucht mehr Ressourcen und kann unbemerkt in einen Vitaminmangel hineinrutschen. Lebensmittel mit Vitamin B, C, D und E gehören dann sofort auf den Speisezettel.

Vitamine gegen Haarausfall und brüchige Nägel

Um auch zusätzlich die Nägel zu stärken, sollten Biotin, Vitamin B, C, E, Borretschöl, Leinöl und Nachtkerzenöl mit in die tägliche Nahrungsaufnahme integriert werden.

Vitamine und Mineralstoffe gegen Haarausfall

Zusätzlich zu Vitamin B, C, D und E, sollten Kalzium, Magnesium, Kupfer, Zink und Eisen das Haarwachstum fördern und den Haarausfall vermeiden.