Diese Seite nutzt Cookies, die nicht zur Personalisierung dienen. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden

Die Tage nach der Keratinglättung

Eine Keratinkur kann man auch zu Hause durchführen, idealerweise gemeinsam mit einer Freundin

Unmittelbar nach der Keratiglättung gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, um das Ergebnis in bester Form und das Haar so lange wie möglich weich, seidig, formbar und glatt zu halten. Besonders die ersten beiden Tage nach einer Keratinbehandlung sind sehr wichtig

Man sollte an den Tagen das Haar immer locker und frei fallen lassen. Keine Dutts, Pferdeschwänze oder Zöpfe, wenn es nicht unbedingt notwendig ist, um sich z.B. kurzfristig vor Regen zu schützen. Wenn das Haar an diesen beiden ersten Tagen zu fest gedrückt wird, beispielsweise durch ein Gummiband, bleibt der Abdruck im Haar.

Falls nötig, leicht mit dem Glätteisen nachhelfen, wenn das Haar aufgrund von Feuchtigkeit oder anderen Umweltbedingungen eine unerwünschte Form annimmt.

In den ersten Tagen nicht waschen

Das Haar auf keinen Fall nass werden lassen. Sollte das passieren, wird die Feuchtigkeit das Haar wieder kräuseln, weil das Keratin noch nicht genug Zeit hatte, eine wirklich feste Struktur zu bilden.

Um die Feuchtigkeit im Haar zu vermeinden, sollte man auch keine schweißtreibenden Sportarten oder andere Aktivitäten betreiben, bei denen Stirn, Kopfhaut und Gesicht schwitzen.

Falls nötig, kann man die Haare mit einem Seidentuch aus dem Gesicht halten, um den Kontakt mit Schweiß zu verhindern. Seide ist sehr weich und hinterlässt keinen Abdruck im Haar.

Erst 2-3 Tage nach der Keratinglättung die Haare wieder waschen. Das verwendete Shampoo sollte kein Natriumsulfit enthalten, weil diese Substanz den Keratineffekt mindern kann. Meist gibt es im gleichen Salon wo die Behandlung stattgefunden hat, passende Shampoos zum Verkauf.

Strandbesuch und Sonnenbad sollte man an den beiden Folgetagen ebenfalls vermeiden.

Wer die Angewohnheit hat, das Haar hinter die Ohren zu schieben, sollte es einige Tage nicht tun und das Haar frei über die Ohren fallen lassen.

Auch Sonnenbrillen auf dem Kopf sollten nach der Keratinkur nicht als Haarband genutzt werden, weil sie eventuell auch einen Abdruck hinterlassen werden

Diese “Keratinkur Nachbehandlung” garantiert den langfristigen Erfolg der Keratinglättung.